INnovation
Gesundheit
Oberösterreich

Elisabeth Bräutigam, Mag. Dr.

Ärztliche Direktorin des Ordensklinikums Linz Barmherzige Schwestern

Bräutigam ist Fachärztin für Radioonkologie und Oberärztin an der Abteilung für Strahlentherapie und Radioonkologie im Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern. Im Bereich der Krebstherapie ergänzt sie konventionelle Strahlentherapie mit komplementärmedizinischen Methoden. Dabei setzt die ausgebildete Allgemeinmedizinerin auf neueste Erkenntnisse aus der orthomolekularen Medizin sowie der Phyto- und Misteltherapie. Bräutigam schloss 2001 ihr Medizinstudium an der Universität Wien ab, fast gleichzeitig erhielt sie ihr Medizinrechtsdiplom. Danach absolvierte sie die Ausbildung zur Fachärztin für Radioonkologie, 2012 folgte außerdem die Sponsion zur Mag.a iuris an der Universität Wien. Seit ihrem Turnus ist Bräutigam am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern tätig, dazu kamen Studienaufenthalte am Royal Marsden Hospital in London und am Hirntumorzentrum in Frankfurt an der Oder. Seit November 2019 ist Bräutigam interimistische Ärztliche Direktorin des Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern.

21.11.2019

Bräutigam neue Ärztliche Direktorin

Oberärztin Elisabeth Bräutigam wurde interimistisch zur Ärztlichen Direktorin des Ordensklinikums Linz Barmherzige Schwestern bestellt.

Mit der Übernahme des Primariats der Abteilung für Neurologie am Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz durch Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Lampl folgt ihm seine bisherige Stellvertreterin OÄ Mag. Dr. Elisabeth Bräutigam als Ärztliche Direktorin des Ordensklinikums Linz Barmherzige Schwestern interimistisch nach.

“Ich freue mich sehr über diese verantwortungsvolle Aufgabe und das damit verbundene Vertrauen durch die Geschäftsführung”, sagt die Fachärztin für Radioonkologie, die seit ihrem Turnus am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern tätig ist. Die Oberärztin an der Abteilung für Strahlentherapie und Radioonkologie ist weiters Lektorin an der medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität, Mitarbeiterin der oberösterreichischen Krebshilfe und Mitglied der Disziplinarkommission der oberösterreichischen Ärztekammer.

“Wir freuen uns sehr, dass wir mit Elisabeth Bräutigam die erste Frau in der Geschichte des Krankenhauses für die Funktion als Ärztliche Direktorin gewinnen konnten. Bräutigam hat in den letzten Jahren ihre Managementfähigkeiten vielfach unter Beweis gestellt und genießt hohes Ansehen im Kreise der Kolleginnen und Kollegen. An dieser Stelle danken wir auch Christian Lampl, der weiterhin Teil des Vorstandes als Stellvertreter von Elisabeth Bräutigam sein wird”, sagt Dr. Stefan Meusburger, medizinischer Geschäftsführer am Ordensklinikum Linz.

Die interimistische Ärztliche Direktorin Elisabeth Bräutigam promovierte 2001 an der Universität Wien und absolvierte fast gleichzeitig ihr Medizinrechtsdiplom. 2012 folgte die Sponsion zum Mag.a iuris an der Universität Wien. Auf den Arzt für Allgemeinmedizin folgte der Facharzt für Radioonklogie, weiters die Diplome der österreichischen Ärztekammer für Komplementäre Onkologie, der österreichischen Ärztekammer für Psychosoziale Medizin und der österreichischen Ärztekammer für Psychosomatische Medizin.

Für Studienaufenthalte war die heute 42-Jährige 2008 am Royal Marsden Hospital in London und 2011 am Hirntumorzentrum in Frankfurt an der Oder.
Aktuell absolviert die Mutter eines Volksschülers den MBA-Studienlehrgang health care management an der Johannes Kepler Universität, den sie im Herbst 2020 abschließen wird.