INnovation
Gesundheit
Oberösterreich

Norbert Kleinsasser, Univ.-Prof. Dr.

Primarius der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Kepler Uniklinikum

Mit Anfang April tritt Univ.-Prof. Dr. Norbert Kleinsasser, MHBA seine Position als Primarius der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Kepler Uniklinikum an, die er bereits seit Oktober 2017 interimistisch leitet.

05. April 2018

Norbert Kleinsasser ist neuer Primarius für HNO am Kepler Uniklinikum

Mit Anfang April tritt Univ.-Prof. Dr. Norbert Kleinsasser, MHBA seine Position als Primarius der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Kepler Uniklinikum an, die er bereits seit Oktober 2017 interimistisch leitet. Mit ihm hat das Kepler Uniklinikum nicht nur einen ausgezeichneten HNO-Spezialisten, sondern auch einen Experten für Tumorerkrankungen im Fachgebiet, plastisch-ästhetische Kopf- und Halschirurgie, Stimmchirurgie, Schädelbasis-, Nebenhöhlen- und Speicheldrüsenchirurgie.

11 Jahre lang war Prof. Kleinsasser leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an der Klinik und Poliklinik für Hals,- Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen des Universitätsklinikums der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Die HNO am Universitätsklinikum Würzburg ist eine der bekanntesten und größten HNO-Kliniken Deutschlands und genießt im Hinblick auf Patientenversorgung, Lehre und Forschung eine international exzellente Reputation.

In seiner Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München bearbeitete er das Thema „Genotoxizität von Umweltstoffen: In-vitro-Untersuchungen an humaner Mukosa des oberen Aerodigestivtraktes, Lymphozyten und Miniorgankulturen mit dem Comet Assay". Im Rahmen seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit und das Gesundheitssystem. Prof. Kleinsasser ist in zahlreichen Fachgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften aktiv. Weltweit ist er als Gastdozent und Instruktor bei Operationskursen tätig.

Bereits im Oktober 2017 übernahm Prof. Kleinsasser die interimistische Leitung der HNO am Kepler Universitätsklinikum. Nunmehr wurde er auch zum Vorstand der Klinik bestellt. Das Team der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum versorgt jährlich mit einer 30-Betten-Station mehr als 2500 Patientinnen und Patienten. Die ambulante Frequenz liegt bei knapp 13.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr.

Die kaufmännische Geschäftsführerin Mag.a Dr.in Elgin Drda freut sich sehr, dass sich Univ.-Prof. Dr. Kleinsasser entschieden hat, in Linz zu bleiben: „Damit ist eine wichtige Kontinuität in der Patientenversorgung aber auch für das Team der HNO-Klinik gegeben.“

Der Medizinische Geschäftsführer des Kepler Uniklinikums Dr. Heinz Brock ist überzeugt: „Primarius Kleinsasser wird den von ihm eingeschlagenen Weg einer hochqualifizierten Patientenversorgung weiterführen. Wichtig wird es künftig auch sein, das Leistungsspektrum vor allem im Bereich der plastisch-ästhetischen und rekonstruktiven Tumorchirurgie fächerübergreifend mitzugestalten.“

Foto: KUK

Kommentare
Um Kommentare zu posten ist es erforderlich, dass Sie sich anmelden.
Sollten Sie noch keinen Account haben, können Sie sich hier registrieren.
Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare